3f-NPL Ratensparer: Das besondere Investment

Es gibt ihn endlich – den Ratensparer, der als Zielinvestment „besicherte Forderungen“ anbietet. Viel ist in den letzten Jahren von sogenannten Kreditverkäufen der Banken an Investoren die Rede gewesen. Oftmals wurden dabei auch „Ängste“ geschürt, man würde nun „Oma aus ihrem kleinen Häuschen“ hinauswerfen.

Wie so oft in Deutschland wurde auch hier alles nicht „so heiß gegessen wie es gekocht wurde“. Die Situation auf dem Markt hat sich merklich beruhigt, und mittlerweile haben viele Menschen erkannt, daß der Verkauf von Forderungen an einen Finanzinvestor letztlich die einzige Chance ist, wieder wirtschaftlich „auf die Füße“ zu kommen.

Mit den Banken war aus persönlichen oder rechtlichen Gründen heraus keine Einigung möglich, denn den Banken sind von Seiten der Aufsichtsbehörden enge Rahmenbedingungen gesetzt. Diese Regelungen gestalten sich für den Finanzinvestor wesentlich flexibler. Dies macht eine Einigung zwischen den Vertragsparteien wesentlich einfacher.

Dem Finanzinvestor ist immer an einer Einigung mit dem Schuldner gelegen, sonst bekommt er das investierte Geld nicht zurück.

Absicherung/Sicherheit

Wir haben alle aus der Finanzkrise unsere Lehren gezogen, zumindest was den „kleinen Sparer“ anbetrifft. Wir mussten lernen, dass bei den Banken das Erreichen des Bonis wichtiger ist als für den Kunden sicher zu investieren. Und wir mussten feststellen, dass es Versicherungen wie die Hamburg Mannheimer gibt (ERGO-Gruppe), die mit dem Geld der Versicherten ausschweifende Lustpartys feiert.

Was auf der Strecke bleib ist das Wohl des „kleinen Mannes“. Der durfte zwar zahlen, aber freuen über ein Stück bessere Altersvorsorge konnte er sich nicht. Zu spekulativ waren viele Finanzanlagen die dem Kunden angeboten wurden. Das Ergebnis kennen wir.

Gelernt haben wir, ein Investment anzubieten welches umgangs denkend als sicher empfunden wird – die Investition in Sachwerte.

Produkt

Wir haben lange überlegt was wäre aus unserer Sicht das richtige Produkt ist. Gold wäre nichts Neues und kaum profitabel. Immobilien aus Zwangsversteigerungen?- Nun, hier gibt es leider zu viele, die ein Schnäppchen machen wollen, so dass es in diesem Bereich kaum noch Schnäppchen zu holen gibt.

Wir haben ebenfalls die Diskussion über so genannte Non performing loans verfolgt. Zunächst hat uns das Thema wenig zugesagt, denn auch wir hätten hier wieder in eine nicht gesicherte Anlage investiert – also nichts für uns und unsere Kunden. Schließlich hat uns ein Finanzinvestor aus Leipzig angeboten, das von uns eingesammelte Mandantengeld in besicherte Forderungen zu investieren. Das hat uns aufhorchen lassen. Wir haben unsere Rechtsanwälte mit der Prüfung des Angebotes und des Unternehmens beauftragt. Das Ergebnis – in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Grundbesitz AG können wir unseren Mandanten genau das Produkt anbieten, welches wir gesucht haben. Sicher im Investment, Abarbeitung unter ethischen Grundsätzen und gewinnbringend in der Anlage.

Laufzeit

Wir wollten kein Produkt mit einer schwer zu fassenden Laufzeit von „30 Jahren“ – nein überschaubar soll es für unsere Mandanten sein, eine Laufzeit von 10 Jahren halten wir für angebracht.

Ehrliche Rendite

Wir bieten unseren Mandanten einen festen Zinssatz von 7%, ohne wenn und aber und ohne komplizierte Zinssatzberechnungsmethoden wie eine IRR Rendite. Zusätzlich bekommen alle Mandanten einen Bonus von 2% aus den erzielten Gewinnen des Unternehmens.

Post to Twitter