Firmen bleiben flexibel: Business-Center stärker gefragt

DER THÜNKER setzt sich einmal mehr gegen Wettbewerber durch

Firmen bleiben flexibel: Business-Center stärker gefragt

Bonns größter Büroservice DER THÜNKER bestätigt die positiven Meldungen der Bonner Wirtschaftsförderung über die Belegung von Büroraum in der Beethoven-Stadt. „In Punkto Büroflächen sind wir seit Januar wieder komplett ausgebucht“, bestätigt Inhaber Wilfried Thünker. Bis Ende April sind die 15 vorhandenen Einzelbüros und Großraumbüros vermietet. Weitere Verträge und Anfragen reichen sogar bis Ende 2013 und darüber hinaus. Die für kurzfristige Buchungen bereit gehaltenen Tagesbüros sowie die Konferenzräume für Besprechungen, Schulungen und Videokonferenzen sind ebenfalls stark gefragt.

Im vergangenen Jahr hatte die Nachfrage nach Büros zunächst nachgelassen. „Das ist zum Beispiel eine Folge davon, wenn Firmen mit regionalen Niederlassungen an internationale Mutterkonzerne verkauft werden“, so Wilfried Thünker. „Da kommen erst einmal alle Kosten auf den Prüfstand.“ Die meisten Konzerne stellten dann aber doch fest, dass Büros in einem Business Center langfristig günstiger sind als der Kauf oder die Anmietung eigener Gewerbeimmobilien. „Bei uns sind zum Beispiel Sekretariat und Telefonempfang mit dabei und müssen nicht zusätzlich eingekauft werden“, erklärt Thünker.

Aktuell arbeiten in den Büros von DER THÜNKER im Bonn-Center unter anderem IT-Spezialisten für Bonner Konzerne, außerdem Berater mehrerer großer Personaldienstleistungs-Unternehmen. Ihre Aufgabe ist es in vertraulichen Gesprächen in den Räumen des Bonn-Centers und abseits des Tagesgeschäfts für freigestellte oder gekündigte Fach- und Führungskräfte eine neue Beschäftigung zu finden. „Das ist ein sensibler Bereich, hier ist Diskretion absolute Voraussetzung“, betont Wilfried Thünker.

Hier hat sich Thünkers Team in der Vergangenheit bereits mehrfach gegen Wettbewerber aus ganz Deutschland durchsetzen können. Ausschlaggebend waren dabei meist Kriterien wie die langjährige Erfahrungen, technische Möglichkeiten, Datenschutz und Datensicherheit, die zentrale und repräsentative Lage direkt beim ehemaligen Regierungsviertel und auch günstige Anfahrtswege und Parkmöglichkeiten.

Für das Jahr 2013 rechnet Wilfried Thünker daher mit weiterer Nachfrage und einer stabilen Auftragslage. „Die Wirtschaftslage ist nicht klar abzusehen, aber gerade dieses Risiko ist für uns eine große Chance, denn die Firmen wollen flexibel bleiben.“ Hier liege ein großer Vorteil der Mietverträge im Business-Center mit Laufzeiten ab drei Monaten gegenüber Mietverträgen für Gewerbeimmobilien mit Laufzeiten von oftmals fünf Jahren und länger.

DER THÜNKER wurde 1985 gegründet und ist damit Deutschlands dienstältester Telefon- und Büroservice. Die Mitarbeiterinnen gehen für deutschland- und europaweit rund 100 Firmen und Verbände, Organisationen sowie für Ärzte, Anwälte und Freiberufler ans Telefon. Daneben können Büros, Seminarräume und Konferenzräume stundenweise, tageweise oder langfristig angemietet werden. Auch Shared Office und weltweite Videokonferenzen sind möglich.

Kontakt
DER THÜNKER
Wilfried Thünker
Bundeskanzlerplatz 2-10
53113 Bonn
(0228) 2673-0
info@buero-bonn.de
http://www.buero-bonn.de

Pressekontakt:
DER THÜNKER Büroservice mit System
Wilfried Thünker
Bundeskanzlerplatz 2-10
53113 Bonn
(0228) 2673-0
info@buero-bonn.de
http://www.buero-bonn.de

Post to Twitter