Hedgefonds-Manager wegen Insiderhandels festgenommen

Dem Chef eines Experten-Netzwerkes wird vorgeworfen, Führungskräfte von Unternehmen dazu verleitet zu haben, Informationen an Hedgefonds weiterzugeben, wie aus der von einem New Yorker Gericht veröffentlichten Strafanzeige hervorgeht.Der festgenommene Inhaber einer in Kalifornien ansässigen Firma mit Namen Primary Global Research soll demnach unter anderem von den Firmen Atheros Communications, Broadcom und Sierra Wireless in den Jahren 2008 und 2009 Hinweise erhalten haben und diese an Hedgefonds verkauft haben. Laut der Strafanzeige können solche Netzwerk-Firmen mit ihren Tipps mehrere Hundert Dollar in der Stunde verdienen. Die Bezahlung soll beispielsweise über bestimmte Provisionen erfolgt sein.

Post to Twitter