Nach dem Machtwechsel

Das absehbare Ende des libyschen Bürgerkrieges weckt neue Hoffnungen bei deutschen Investoren.

Libyen ist einer der wichtigsten Erdöllieferanten der Bundesrepublik und deckt etwa elf Prozent des deutschen Gesamtbedarfs. Rund 100 deutsche Firmen sind derzeit in Libyen aktiv. Nach dem Machtwechsel könnten die Karten neu gemischt werden.

Post to Twitter