Weniger Geld – mehr Gold

Weniger Geld - mehr Gold

Weniger Geld – mehr Gold

Einschränkungen im Bargeldverkehr sind in Frankreich bereits Realität. Eine Tendenz, die wenn sie weitergeht, den Goldpreis stützen könnte und positiv wäre für Goldgesellschaften wie Falco Resources – http://bit.ly/1GsrQJq .

Im für Rohstoffe bekannten Abitibi-Grünsteingürtel in Quebec arbeitet Falco Resources (ISIN: CA30606C1086) auf dem großen Horne-Minenkomplex, seinem Hauptprojekt. Ein erstes Bohrprogramm bei dieser Gold-Silber-Kupfer-Zink-Lagerstätte wurde im Februar begonnen. Die historischen Bohrdaten (bis zu 6,1 Gramm Gold pro Tonne Gestein) sollen so bestätigt und die Ressourcen erweitert werden.

Mit solchen Titeln im Depot oder zumindest mit einigen Goldstücken im Safe können Anleger Einschränkungen im Bargeldverkehr nicht zu sehr schocken. Doch gerade diese zeichnen sich in Europa immer mehr ab. Ab Herbst sollen in Frankreich größere Barzahlungen verboten sein. Und in der Schweiz verhindert die Zentralbank Barabhebungen in Millionenhöhe. Begrenzungen im Bargeldverkehr gibt es bereits in Dänemark, Belgien, Italien und der Slowakei. Spanier müssen mit der Grenze für Bargeldzahlungen in Höhe von 2.500 Euro leben. Bei den Griechen ist im privaten Bereich bei 1.500 und im geschäftlichen Bereich bei 3.000 Euro Schluss mit dem Bargeld.

Für die Schweden ist die Bargeldlosigkeit praktisch schon Realität. In Deutschland ist, so heisst es, noch nichts Derartiges geplant. Und es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis Bargeldeinschränkungen auch Deutschland betreffen. Jedenfalls sollte Gold als Geldmittel durch diese Entwicklung noch attraktiver werden.

Kommt dann noch hinzu, dass mehr Gold nachgefragt wird von Ländern wie beispielsweise China – bis 2020 könnte das Land fast die Hälfte der globalen Goldproduktion aufsaugen – dann sollte es mit dem Goldpreis und auch den Aktien der Goldunternehmen wieder mehr bergauf gehen.

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Firmenkontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@real-marketing.info
http://www.real-marketing.info

Post to Twitter