Money – Money – Money

Beim Blick auf die jüngsten Insider-Deals kann einem als Anleger schon angst und bange werden.

Denn US-Manager haben in der zurückliegenden Woche im großen Stil Aktien des eigenen Unternehmens verkauft: Insgesamt wurden Papiere im Wert von rund einer Milliarde $ auf den Markt geworfen. Dem stehen Käufe im Ausmaß von nur rund 20 Millionen gegenüber.

Den Vogel abgeschossen hat Microsoft-Gründer Bill Gates, der allein Aktien im Volumen von mehr als 215 Millionen US-$ verkauft hat. Doch auch sonst dominiert die Tech-Branche bei den Insider-Verkäufen. Schließlich sind unter den Top Five gleich drei IT-Manager zu finden. Lawrence Ellison, seines Zeichens Oracle-CEO, schlug mit 143 Millionen zu, Googles Co-Gründer Lawrence Page brachte Suchmaschinen-Aktien im Wert von immerhin 52 Millionen US-$ an den Mann. Alle drei Manager verkauften ihre Papiere dabei bei gutem Wind – vor allem Ellison erwischte ein Niveau, das sich in der Nähe eines Zehn-Jahres-Hochs befand.

Post to Twitter