AIG

Der amerikanische Versicherungsriese AIG unternimmt einen wichtigen Schritt zur Rückzahlung seiner Finanzhilfen.

Der Konzern erklärte in Washington, er werde einen Kredit der Federal Reserve Bank of New York zurückzahlen.

AIG werde den Weg für einen Verkauf der Aktien in Besitz des Finanzministeriums freimachen, hiess es. Derzeit hält der Staat rund 80 Prozent an dem Versicherer.

Das Finanzministerium sprach von einem Meilenstein in den Bemühungen der Regierung, die Anteile an privaten Unternehmen rasch zu veräussern. Die Steuerzahler erhielten jeden Dollar zurück und könnten möglicherweise sogar einen Gewinn erzielen, hiess es in einer Erklärung. AIG wurde während der Finanzkrise mit mehr als 180 Milliarden Dollar Steuergeldern vor dem Zusammenbruch gerettet.

Post to Twitter