Assad

Ungeachtet massiver Unterdrückung durch die Sicherheitskräfte haben am Freitag wieder Tausende Syrer gegen das Regime von Präsident Assad demonstriert.

Vor allem im überwiegend kurdischen Nordosten des Landes beteiligten sich die Menschen ungewohnt massiv an den Kundgebungen nach den Freitagsgebeten. In der westlichen Stadt Homs wurde mindestens ein Demonstrant getötet, als Sicherheitskräfte in die Menge feuerten. Die Opposition hatte aus Protest gegen die jüngste Verhaftungswelle zu Kundgebungen im ganzen Land aufgerufen.

Post to Twitter