Bestätigt

Der pakistanische Topterrorist Kashmiri ist bei einem US-Drohnenangriff im Grenzgebiet zu Afghanistan getötet worden.

Der Tod des 47-Jährigen, der das „militärische Gehirn“ des Terrornetzwerks Al-Kaida gewesen sein soll, wurde gestern vom angeblichen Sprecher seiner militanten Gruppierung, Abu Hanzla, bestätigt. Der Sprecher drohte den USA Vergeltung an. Der Angriff ereignete sich bereits am Freitag. Kashmiri habe sich in einem Dorf im Stammesgebiet Südwaziristan aufgehalten, auf das drei Raketen abgefeuert worden seien. Dabei starben insgesamt acht Menschen, berichtete ein pakistanischer Geheimdienstmitarbeiter, der namentlich nicht genannt werden wollte.

Post to Twitter