Blackwater:erneutes Verfahren

Das Verfahren gegen vier Wachleute der US-Sicherheitsfirma Blackwater wegen eines Massakers an Irakern wird neu aufgerollt.

Nachdem ein Bezirksrichter die Anklage gegen die Mitarbeiter Ende Dezember 2009 fallengelassen hatte, hob ein Bundesberufungsgericht in Washington diese Entscheidung nun gestern auf. Richter Urbina hatte damals seinen Schritt damit begründet, dass die Staatsanwaltschaft Aussagen der Beschuldigten fälschlicherweise verwendet habe. Demnach machten die Wachleute ihre Angaben in der berechtigten Annahme, dass sie nicht gegen sie verwendet würden.

Post to Twitter