„Come together“

In der Not frisst der Teufel Fliegen oder bittet den ehemaligen erklärten Erzfeind der freien Welt, die Volksrepublik China um Hilfe. Derartige ideologische Spagate hat der Teufel nun gewiss nicht nötig – Italien dagegen schon.

In Zeiten der Krise schreckt Italien auch vor ungewöhnlichen Schritten nicht zurück: Medienberichten zufolge hat das Land in China um den Ankauf von Staatsanleihen im großen Stil gebeten. Finanz- und Wirtschaftsminister Giulio Tremonti traf sich analog dazu vergangene Woche mit führenden Investment-Vertretern Chinas. Zum Inhalt der Gespräche machte das Finanzministerium in Rom am Dienstag keine Angaben.

Quelle: http://www.rp-online.de

Post to Twitter

Schlagwörter:, , , ,