DFB gegen St.Pauli

Der Bundesliga steht am Osterwochenende das erste Geisterspiel ihrer Geschichte bevor.

Der DFB veranlasste am Freitag, dass St. Pauli sein Heimspiel am 23. April gegen Werder Bremen vor leeren Rängen austragen muss. Die Strafe wurde verhängt, weil das Duell gegen Schalke 04 am vergangenen Wochenende nach einem Becherwurf abgebrochen werden musste. St. Pauli legte Einspruch gegen das Urteil ein, nun kommt es zu einer mündlichen Verhandlung dem Fall.Der Fan der das Dilemma” verursacht hat, dürfte warscheinlich “Privatinsolvenz” anmelden dürfen, wenn St.Pauli ihm dann eine Rechnung von 500.000 Schickt für entgangene Einanhmen aus dem Geisterspiel.Ob der nochmals einen Becher in seinem Leben in die Hand nimmt?

Post to Twitter