Dienstleistungssektor boomt

Im vierten Quartal 2010 stieg die Zahl der Beschäftigten in ausgewählten Dienstleistungsbereichen gegenüber dem vierten Quartal 2009 insgesamt um 3,9%.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, nahm die Beschäftigung im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei um 1,6% zu, im Bereich Information und Kommunikation um 2,4%. Bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen erhöhte sie sich um 1,5%. Am stärksten war die Zunahme bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen mit + 8,6%.

Saisonbereinigt erhöhte sich die Beschäftigung im vierten Quartal 2010 im Vergleich zum Vorquartal insgesamt um 0,7%. Dabei nahm im Bereich Verkehr und Lagerei die Beschäftigung um 0,5% zu. In den Bereichen Information und Kommunikation und bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen belief sich der Anstieg auf jeweils 0,3%. Bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen gab es gegenüber dem Vorquartal 0,8% mehr Beschäftigte.

Die Umsätze in ausgewählten Dienstleistungsbereichen stiegen im Vergleich zum vierten Quartal 2009 nominal insgesamt um 3,8%. Im Bereich Verkehr und Lagerei erhöhten sie sich um 4,8%, in den Bereichen Information und Kommunikation um 1,2%. Bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen gab es einen Anstieg um 4,1%, bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen um 8,3%.

Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Umsätze in den betrachteten Wirtschaftsabschnitten im vierten Quartal 2010 gegenüber dem Vorquartal insgesamt um 1,9% zu. Während sie im Bereich Verkehr und Lagerei um 0,7% sanken, legten sie in den Be­reichen Information und Kommunikation um 2,3% zu. Bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen stiegen die Umsätze um 0,7% und bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen um 1,9%.

Post to Twitter