Durban

Im südafrikanischen Durban beginnt heute eine Welt-Klimakonferenz. Vertreter von rund 190 Ländern beraten zwei Wochen lang über eine Nachfolge-Regelung für das Kyoto-Protokoll, das eine Reduzierung der Treibhaus-Gase vorsieht.

Die USA sind dem Vertrag allerdings nicht beigetreten. Das Protokoll sieht zudem keine Verpflichtung für Schwellenländer wie China vor. Die Kyoto-Länder dringen deshalb auf einen umfassenden Vertrag, der alle großen Umwelt-Verschmutzer in die Pflicht nimmt.

Quelle:MDR

Post to Twitter