FUKUSHIMA: Schutzhülle

Der verzweifelte Kampf geht in eine neue Runde.

Betreiber Tepco will verhindern, dass in Fukushima noch mehr Radioaktivität austritt und plant jetzt eine grosse Schutzhülle aus Stahl und Kunststoff.Mit der Konstruktion aus Stahl und Kunststoff will Tepco den weiteren Austritt von verstrahlten Materialien wie Wasserdampf oder Staub verhindern, wie das Unternehmen bekanntgab. Gleichzeitig soll sie verhindern, dass weiteres Regenwasser eindringt oder ausläuft.

Post to Twitter