Fortschrittsbericht von American Manganese

Fortschrittsbericht von American Manganese
Starke Ergebnisse beflügeln neue Verfahrensentwicklung in der Rückgewinnung kritischer Rohstoffe

16. November 2018 – Surrey, BC, Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc.)(American Manganese oder AMY oder das Unternehmen) (TSX.V: AMY | OTC US: AMYZF | FWB: 2AM), möchte bekannt geben, dass das Unternehmen in den vergangenen acht Monaten einen beträchtlichen Anteil seiner verfügbaren Mittel in die Entwicklung einer Pilotanlage für moderne Rohstoffe zur Behandlung von Reststoffen aus Kathodenmaterial investiert hat. Die Ausgaben entfielen auf Kosten für Spezialausrüstung, die Anlieferung von Beschickungsmaterial sowie patentfähige Verbesserungen im Fließbild, das auf die Verarbeitung von Reststoffen aus Kathodenmaterialien (das Unternehmen hat diese von einer US-amerikanischen Recyclingfirma bezogen) ausgelegt wurde. Die Verbesserungen beinhalten Schritte zur Abscheidung von Aluminiumfolie und Polymeren sowie zur Rückgewinnung von aktiven Wertstoffen. Außerdem konnte im Rahmen von Überarbeitungen der Wirkungsgrad des Recyclings (hinsichtlich der Reduktion von Betriebseinheiten, Verringerung von Nebenstoffen, Verbesserung der Filtration sowie Spülanforderungen) verbessert werden.

Weitere Ausgaben wurden in Geschäftsentwicklungsprojekte getätigt um sicherzustellen, dass AMYs fortschrittliche Recyclingtechnologie auch im wachstumsstarken Lithiumionenbatterie-Markt eingesetzt werden kann. Der Erlös aus der vor kurzem angekündigten Privatplatzierung fließt in die Pilotanlage bzw. in wichtige, unternehmenskritische Arbeiten abseits der Pilotanlage, die sich aufgrund der positiven Ergebnisse aus unserem Entwicklungsprogramm ergeben haben.

1. AMY hat sichergestellt, dass eine Reihe von chemischen Kathodenstoffen (wie z.B. LCO, NCA und NMC) mit Hilfe unserer modernen, zum Patent angemeldeten Technologie effizient rückgewonnen werden können – ungeachtet der internationalen Bemühungen, die auf eine Reduktion des Kobaltgehalts in den Batterien abzielen.
2. Das Unternehmen hat zu einer Reihe von Kathodenmaterialien, die über internationale Lieferanten beschafft wurden, nicht geplante Tests absolviert. Die Tests haben sich zwar als zeitaufwändig und kostspielig erwiesen, waren die Mühe aber allemal wert, da sie das Potenzial des AMY-Recyclingverfahrens unter Beweis gestellt haben. Zusätzlich haben die Testergebnisse dazu beigetragen, wertvolle Verbindungen zu Branchenführern herzustellen und eine optimistische Sicht auf den Markt für Lithiumionenbatterie-Reststoffe zu gewinnen.
3. Kemetco erarbeitet derzeit umfassende Lösungen für das Batterierecycling, zu denen auch das Anoden-Recycling zählt.
4. Das Unternehmen hat erfolgreich zwei von drei wesentlichen Meilensteinen auf dem Weg zur vollständigen Rückgewinnung von Lithiumionenbatterien in Angriff genommen. AMY widmet sich nun der letzten Herausforderung in der Verfahrenstechnologie, dem eigentlichen Zerlegen der Batteriezellen.
Im Zuge der aktuellen Forschung und Entwicklung finden Hunderte von Tests im Labormaßstab statt, um die wissenschaftlichen Grundlagen für den Bau einer voll betriebsfähigen Pilotanlage zu verifizieren. Auf dem Weg dorthin öffnen sich uns im Rahmen unserer Arbeiten auch neue Türen, so Herr Reaugh. Das Unternehmen und Kemetco können stolz auf ihre Errungenschaften sein. In nur etwas mehr als zwei Jahren wurden zwei patentfähige revolutionäre Lösungen im geschlossenen Kreislauf entwickelt.

Über American Manganese Inc.
American Manganese Inc. ist ein diversifiziertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Spezialmetallen und kritischen Metallen, das sich unter Nutzung seines patentrechtlich geschützten geistigen Eigentums auf eine kostengünstige Herstellung und Gewinnung elektrolytischer Manganprodukte auf der ganzen Welt sowie das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen spezialisiert hat.

Das Interesse am patentierten Verfahren des Unternehmens hat dazu geführt, dass American Manganese Inc. seinen Schwerpunkt verlagert hat und den Einsatz seiner patentierten Technologie auch für andere Zwecke und Materialien prüft. American Manganese Inc. hat die Absicht, seine patentierte Technologie und sein patentrechtlich geschütztes Know-how dahingehend zu nutzen, um sich als Branchenführer für das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen und die 100 %-Rückgewinnung von Kathodenmetallen wie Lithium-Kobalt, Lithium-Kobalt-Nickel-Mangan und Lithium-Mangan zu etablieren (Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Geschäftsplan des Unternehmens vom 25. Juli 2018.).

Das Video finden Sie unter folgendem Link: Video von American Manganese

Für das Management
AMERICAN MANGANESE INC.
Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer

Kontaktdaten:
Larry W. Reaugh, President & Chief Executive Officer
Firmenzentrale: 17942 55th Avenue, Suite 2, Surrey, B.C. Kanada V3S 6C8
Tel: 778 574 4444 E-Mail: lreaugh@amymn.com
Website: www.americanmanganeseinc.com

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45222/PressReleasePRCOM.001.png
Informieren Sie sich über unsere Finanzierung im Stockhouse DealRoom

americanmanganeseinc.com/deal-room

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey
Kanada

email : tpiorun@amymn.com

Pressekontakt:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey

email : tpiorun@amymn.com

Post to Twitter