Frankreich:Unsolidarische Politik

Das Drama der in Italien eingetroffenen Migranten aus Tunesien beschäftigt jetzt auch die französischen Behörden.

Hunderte Tunesier, die über den Grenzübergang Ventimiglia in der norditalienischen Region Ligurien nach Frankreich einreisen wollten, wurden von den französischen Behörden abgeschoben.Allein in der Nacht auf heute trafen 200 Tunesier in Ventimiglia ein. Dutzende Migranten machten auf dem Bahnhof der ligurischen Kleinstadt Station. Mehrere Personen, die die Grenze zu Fuß überqueren wollten, wurden aufgehalten und abgeschoben.

Post to Twitter