Fukushima

Während die Kühlmaßnahmen an den havarierten Reaktoren des japanischen Atomkraftwerks Fukushima 1 offenbar Wirkung zeigen und die Lage Regierung “stabilisiert” wurde, wächst die Besorgnis über die bisherigen Auswirkungen der Störfallserie auf die Bevölkerung.

Nach überhöhten Stichprobenwerten in Lebensmitteln aus dem Bezirk Fukushima wurde am Samstag ein landesweiter Verkaufsstopp für selbige verhängt. Ein Informant aus dem Wissenschaftsministerium erklärte indes einer japanischen Nachrichtenagentur, dass im Trinkwasser von Fukushima bis Tokio Spuren radioaktiven Jods gefunden wurden.

Post to Twitter