Geköpft wegen Ungeduld

Ungeduld am Fahrstuhl hat einen Tschechen auf dramatische Art das Leben gekostet.
Weil ihm wohl das Warten auf den Lift zu lange dauerte, schaute er durch das kaputte Glas der Aufzugstür in den Schacht. In diesem Augenblick aber fuhr der Fahrstuhl gerade durch. Der Mann wurde buchstäblich geköpft. Fremdverschulden scheidet nach Ermittlungen der Polizei für den Unfall aus.

Post to Twitter