Groupon geht an die Börse

Einer der größten Börsengänge des Jahres steht unmittelbar vor der Tür.

Das boomende US-Schnäppchenportal Groupon macht sich den Appetit der Anleger auf Internetfirmen zunutze und will in einem ersten Schritt 750 Millionen Dollar (520 Mio Euro) bei Investoren einsammeln. Ein Datum für den Gang an die Börse und der Stückpreis der Aktien stehe jedoch noch nicht fest, teilte Groupon gestern in Chicago mit. Organisiert wird der Börsengang von Morgan Stanley, Credit Suisse und Goldman Sachs.

Post to Twitter

Schlagwörter: