Helveg-Institut seriös?

Nein, auch wenn man auf seinen Internetseiten ein Urteil mit der Verbraucherzentrale als Erfolg proklamiert.

Man muss sich doch erstmal die Frage stellen: „Wo haben die die Adressen her?“ Da fängt die Seriösität doch schon an ins „Wanken“ zu geraten. Weiterhin kann man so Einiges in den Internetforen nachlesen. Warum arbeitet man da zum Beispiel mit „Versicherungsvertretern“ zusammen? Das wäre mal erklärungsbedürftig. Es gibt auch genug öffentliche Schuldnerberatungsstellen, so dass es solcher „zwielichtigen bzw. zweifelhaften“ Anbieter nicht bedarf.

Post to Twitter