Israel will Gaza-Flotille stoppen

Der Nationale Sicherheitsrat Israels will das Anlegen der internationalen Hilfsflotte an der Küste des Gazastreifens verhindern.

Um tödliche Auseinandersetzungen wie bei einer ähnlichen Hilfsaktion vor gut einem Jahr zu verhindern, sollen israelische Soldaten entsprechend vorbereitet werden, so die Berichte der „Jerusalem Post“. Die Schiffe sollen mit Warnaktionen von einem Vordringen bis nach Gaza abgehalten werden.

Derzeit liegen die Schiffe noch in Athen fest und werden, wie es die Aktivisten beschreiben, besonders genau kontrolliert. Damit soll klar gestellt werden, dass es sich bei den Transport-Gütern tatsächlich nur um Hilfspakete und Mediakamente handelt. Ein Schiff der Flotille wurde von Unbekannten beschädigt, man hofft aber nach Reparatur-Maßnahmen noch diese Woche in See stechen zu können. An Bord sollen auch Parlamentsvertreter aus Frankreich, Norwegen, Spanien und Schweden gehen.

Post to Twitter