Japan

Der Kampf gegen das Austreten von Strahlung im japanischen AKW Fukushima scheint sich ins Endlose zu ziehen.

Seit vier Wochen kämpfen die Arbeiter im havarierten Kraftwerk gegen das Austreten der gefährlichen Radioaktivität. Durch ein Leck im AKW strömt verstrahltes Kühlwasser in den Pazifik. Stahlwände sollen jetzt eine weitere Verseuchung des Meeres verhindern. Die Radioaktivität vor der Küste steigt indessen weiter an.

Post to Twitter