Japan-Bilanz

Mehr als 16.600 Tote und Vermisste Eine Woche nach dem schweren Erdbeben und dem Tsunami in Japan haben die Behörden des Landes erneut die Opferzahlen nach oben korrigiert.

Mehr als 16.600 Menschen seien tot oder vermisst, teilte die Polizei heute mit. Der Tod von 6.405 Menschen ist demnach bestätigt, von 10.259 Menschen fehlte jede Spur. Die Zahl der Verletzten wurde mit 2.409 angegeben.Das wird sicherlich nicht die letzte Bilanz dieser Katastrophe sein.Nicht unterschätzen dürfen wird man sicherlich auch die Langzeitfolgen der atomaren Verstrahlung.

Post to Twitter