Japan:Seuchengefahr wächst

Den Japanern bleibt nichts erspart. Die Krematorien sind schlicht überfordert – die vielen Toten können nicht rechtzeitig beerdigt werden.

Die Gemeinden in den japanischen Unglücksgebieten haben nach dem Erdbeben und Tsunami ein riesiges Problem mit den vielen Toten. Einem Bericht zufolge sind die Krematorien schlicht überfordert.In den betroffenen Präfekturen werde nun sogar überlegt, die Toten zu beerdigen, was in Japan sonst nicht üblich ist. Die Regel sind Feuerbestattungen. Beerdigungen ohne vorherige Einäscherung machten nur 0,04 Prozent aus, hiess es.

Post to Twitter