Jordanien: König der Reformen?

Der jordanische König Abdullah II. hat sich Forderungen nach Reformen gebeugt und angekündigt, dass das Kabinett künftig gewählt werden soll.

In seiner gestrigen Rede versprach Abdullah auch weitere Verfassungsänderungen. Details nannte er aber nicht.Zuvor hatten sich Jordanier für eine Einschränkung der Macht des Königs ausgesprochen. Der jordanische Monarch hat unter anderem das Recht, den Ministerpräsidenten und das Kabinett zu bestimmen.

Post to Twitter