Kommt jetzt mehr Licht in die Hypo Alpe Adria Affäre?

Am gestrigen Tage wurde der ehemalige kroatische Minsterpräsident Ivo Sanaders in Österreich verhaftet. Ihm werden schmutzige Verbindungen zur Kärntner Hypo nachgesagt. Danch ist Sanader mit Österreich mehr verbunden als durch seine Verhaftung gestern Nachmittag in Salzburg.
Sanader, so berichteten kroatische und österreichische Medien, soll eine wichtige Rolle für die Kärntner Hypo Alpe Adria Bank gespielt haben, die in den 1990er Jahren den kroatischen Markt eroberte. Zu Jahresbeginn soll die kroatische Staatsanwaltschaft diesbezüglich zu ermitteln begonnen haben. Das geht aus Depeschen der US-Botschaft in Zagreb hervor, die Wikileaks veröffentlichte.Darin sagt Oberstaatsanwalt Mladen Bajic, dass die meisten Beweise im Fall Hypo in Bezug auf “illegale Vermittlungen zwischen seinen Freunden und der Hypo Alpe Adria Bank” gesammelt worden seien. Konkret geht es um einen Kredit über vier Millionen D-Mark (2,05 Mio. Euro) an den kroatischen Tycoon der 90er Jahre, Miroslav Kutle, für den Sanader den Hypo-Kredit vermittelt und dafür 800.000 DM Provision kassiert haben soll.

Post to Twitter