Kuba:Abschied vom Sozialismus

Die Kommunistische Partei Kubas (PCC) hat auf ihrem Parteitag die Wirtschaftsreformen von Staatschef Raul Castro gebilligt.

Die 1000 Delegierten stimmten gestern in der Hauptstadt Havanna für rund 300 Maßnahmen zur Öffnung der Wirtschaft für private Initiativen, wie aus veröffentlichten Dokumenten hervorgeht. „In der Aktualisierung des Wirtschaftsmodells wird die Planwirtschaft vorherrschen, dabei aber Markttendenzen berücksichtigen“, heißt es in der auf Cubadebate.cu veröffentlichten Resolution. Nur der Sozialismus sei in der Lage „die Schwierigkeiten zu überwinden und die Errungenschaften der Revolution zu sichern.

Post to Twitter