Lebensmittelpreise

Die Preise für Lebensmittel sind auf dem Weltmarkt auf den höchsten Stand ihrer Geschichte geklettert – und ein Ende der Teuerung ist nicht in Sicht.

Der UNO-Lebensmittelindex, in den unter anderem die Preisentwicklung bei Ölsaaten, Getreide, Fleisch, Milch und Zucker einfließt, sei im Februar um 2,2 Prozent auf ein Allzeithoch von 236 Punkten gestiegen, teilte die UNO gestern mit.Das ist mehr als eine gefägrliche Entwicklung, wenn Menschen nichts mehr zu Essen haben, dann werden sie wieder auf die Straße gehen- das auf der ganzen Welt.

Post to Twitter