Lybien:Die dreckige Fratze eines Regmis

Nordafrika und die arabische Halbinsel werden weiter von einer Welle des Protests gegen die jeweiligen Machthaber überrollt.

In Libyen sollen inzwischen mindestens 84 Regierungsgegner getötet worden sein, und auch im Jemen floss am Samstag wieder Blut.Angeblich eröffneten Sicherheitskräfte in der zweitgrößten Stadt Bengasi bei einer Trauerfeier für 35 getötete Gegner von Staatschef Muammar al Gaddafi das Feuer auf die versammelte Menge. Nach Krankenhausangaben wurde mindestens 15 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt.Schickt Gaddafi endlich ind ie Wüste……………das sidn für ihn ja nur ein paar Schritte.

Post to Twitter