Lybien:mit allen Mitteln

Der Satellitentelefonieanbieter Thuraya hat gestern dem libyschen Geheimdienst vorgeworfen, seine Dienste gezielt zu stören.

Ein Thuraya Sprecher sagte dem Fernsehsender al-Arabija, dass die Libyer am 17. Februar mit dem Senden von Störsignalen begonnen hätten, derzeit habe man aber dank seither getroffener Gegenmaßnahmen 70 Prozent Verfügbarkeit in dem Land. Die Störmaßnahmen seien illegal, sie würden gegen internationale Vereinbarungen verstoßen.Ob das das Regime stört? Sicherlich nicht, für die Machterhaltung ist alles erlaubt!

Post to Twitter