No Go: Australien macht Kameljagd im Sinne des Klimaschutzes

Auf Vorschlag des Klimaschutzamtes sollen hunderttausende Tiere getötet werden.

Ob das ein fairer Beitrag zum Umweltschutz ist, bleibt stark zu bezweifeln. Es ist nicht abzustreiten, dass Kamele mit einem Zentner Methanausstoß pro Tier klimaschädlich sind, fragt sich nur, ob nicht lieber mehr Kfz-Abgasschleudern als deutlich lebloserer Klimasünder für das Umweltdesaster geradestehen sollten.

Der Vorschlag des Klimaschutzamtes hat bei vielen Parteien Australiens bereits Zustimmung gefunden, nächste Woche wird darüber im Parlament in Canberra abgestimmt.

Post to Twitter

Schlagwörter: