Spanien: günstig eingekauft

Spanien beschafft sich via Staatsanleihen Geld auf dem Kapitalmarkt und muss dafür mit knapp 4,542 Prozent geringere Zinsen als angenommen zahlen.
Markt beschafft und ist dabei günstiger weggekommen als erwartet. Die Durchschnittsrendite für die fünfjährigen Papiere liege bei 4,542 Prozent, teilte das spanische Finanzministerium mit. Im Vorfeld war über eine Rendite von 4,8 Prozent spekuliert worden. Noch im November verlangten die Investoren aber lediglich 3,576 Prozent Zinsen. Insgesamt nahm die Regierung in Madrid 3 Mrd. Euro auf. Die Nachfrage war mehr als doppelt so groß wie das Angebot.

Post to Twitter