Steuerhinterziehung in Milliardenhöhe

Eine führende belgische Diamantenfirma mit Sitz in Antwerpen soll den belgischen Staat um Steuerzahlungen in Milliardenhöhe betrogen haben.

Der Chef, ein früherer Aktionär sowie mehrere Angestellte von Omega Diamonds müssten am 1. Februar vor einem Untersuchungsrichter erscheinen, berichteten gestern mehrere belgische Zeitungen ohne Angabe von Quellen.Die Staatsanwaltschaft Antwerpen wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern. Omega hatte den Berichten zufolge lange Zeit ein Monopol auf den Handel mit Diamanten aus Angola.

Post to Twitter