Türkei und das Problem Syrien

Vor der Gewalt in Syrien sind inzwischen mehr als 4.300 Menschen in die benachbarte Türkei geflüchtet. Ankara sei zur Aufnahme weiterer Syrer bereit und treffe Vorkehrungen, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu gestern unter Berufung auf einen ranghohen Diplomaten. Es sei aber nicht möglich, die Zahl möglicher Flüchtlinge vorauszusagen, sagte dieser.

Ein Flüchtlingsdrama an den Grenzen wie 1991 im Golfkrieg wolle die Türkei verhindern. Damals hatten Hunderttausende irakische Kurden an der türkische Grenze Schutz gesucht. Mehr als 6.000 Menschen starben an Krankheiten und Auszehrung, bevor ausreichend Hilfe organisiert wurde.

Post to Twitter