USA: AUDI überlegt

Audi will bis zum Jahr 2015 über eine eigene Produktion in den USA entscheiden.
Bis dahin sollten zunächst die Kapazitäten an anderen Standorten – etwa im ungarischen Györ – ausgebaut werden. Anders als die Konkurrenten BMW und Mercedes hat Audi kein eigenes Werk in den USA. Firmenchef Rupert Stadler hatte kürzlich erklärt, für Audi sei dort sowohl ein eigenes Werk als auch die Nutzung von Kapazitäten im VW-Konzern denkbar. Die Wolfsburger Mutter will in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee ein neues Werk eröffnen. Die USA bleiben trotz der enormen Zuwächse in China ein wichtiger Markt für die deutschen Nobelautobauer. Bei einer lokalen Produktion können die Konzerne Währungsschwankungen auffangen, gegen die sie sich sonst mit Kurssicherungsgeschäften teuer absichern müssen.

Post to Twitter