Verbraucherschutzministerin gegen Lebensmittelüberwachung

Aigner lehnte Forderungen nach einer Zentralisierung der Lebensmittelkontrolle ab.


Wie die Ministerin der Berliner Zeitung sagte, können solche Rufe nur von jemandem ausgehen, der keine Ahnung habe. Für eine zentrale Kontrolle müssten die Behörden die Betriebe explizit kennen und daher vor Ort arbeiten.
Trotz dem klarem Nein zur zentralisierten Lebensmittelüberwachung räumte Aigner Kommunikationsprobleme während der EHEC-Krise ein.

Post to Twitter