Die Wunschliste der Troika

Die Delegation des Internationalen Währungsfonds (IWF), der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Europäischen Union (EU), die sogenannte Troika, hat Griechenland erneut aufgefordert seinen Sparkurs beschleunigen, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am Montag.

Die Troika habe der Regierung in Athen eine Liste von 15 Sparmaßnahmen vorgelegt, die schneller umgesetzt werden müssten, berichteten griechische Medien am Montag. Die Sparmaßnahmen umfassen unter anderem die Entlassung von Mitarbeitern aus dem Staatsdienst, die Kürzung bzw. Einfrierung von Staatsgehältern und Pensionen, die Erhöhung der Heizölsteuern, die Schließung verlustbringender staatlicher Organisationen, die Senkung der Gesundheitsausgaben und die Beschleunigung von Privatisierungen.

Quelle: Reuters

Post to Twitter