Yellowstone

Im US-Staat Montana sind nach dem Bruch einer Pipeline des Energiekonzerns ExxonMobil am Samstag Hunderte Barrel Öl in den Yellowstone River geflossen.

Nach Angaben der Behörden mussten stromabwärts etwa 140 Menschen wegen der Gefahr einer Explosion sowie wegen giftiger Dämpfe vorübergehend evakuiert werden.

Post to Twitter