Zocken gegen Portugal

Geht das schon wieder los denkt der geneigte Leser.

Das nächste Kapitel in der europäischen Schuldenkrise könnte – davon gehen zumindest die Märkte mittlerweile aus – Portugal heißen. Schon in den nächsten Tagen könnte das Land unter den Schutzschirm der EU drängen. Dies wäre ein Rückschlag für die Europäische Union, die bei einem Gipfeltreffen am Donnerstag weitreichende Beschlüsse zur Stabilisierung der Euro-Zone fassen will. Die portugiesische Regierung stellt jedenfalls am heutigen Mittwoch im Parlament einen verschärften Sparkurs zur Abstimmung, mit dem sie das Vertrauen der Finanzmärkte zurückgewinnen will. Die Opposition fordert jedoch weitere Zugeständnisse und kündigte bereits an, ihre Zustimmung verweigern zu wollen.

Wer gewinnt? Klar die Banken!

Post to Twitter