Neue Fonds braucht der Markt

Derzeit gibt es 26 Immobilien-Kapitalanlagegesellschaften (Immo-KAG) mit selbstverwalteten Spezialfonds um Kundschaft. Neu sollen nun in den nächsten Wochen und Monaten hinzustoßen. Jüngste Neuimmission ist die Real I.S., ein Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe.
Auch Lasalle Investment Managers plant mit einer eigenen Immo-KAG an den Anleger heranzugehen. Die Lasalle Investmentmanagers gehört zum weltweit zweitgrößten Immobiliendienstleister Jones Lang Lasalle und verwalten nach eigenen Angaben weltweit ein Immobilienvermögen von gut 38 Mrd. Dollar.

Frankonia (eine alte Bekannte) Eurobau mischt nun auch auf dem Markt mit

Diesen Weg wird Frankonia Eurobau gehen. Frankonia zählt zu den größten Projektentwicklern in Deutschland. Die Firma aus dem niederrheinischen Nettetal hat sich gerade einen ehemaligen IVG Manager ins Boot geholt. In der Branche heißt es, eine Immo-KAG lasse sich erst ab etwa 1,5 Mrd. bis zwei Mrd. Euro wirtschaftlich betreiben. Wäre dies der einzige Maßstab für Spezialfonds-KAGs, wären 21 der 26 Gesellschaften langfristig nicht überlebensfähig.

Post to Twitter