Künast´s Wahlkampfmanager nach Alkoholfahrt gekündigt

Andrè Stephan, Landesgeschäftsführer der Berliner Grünen, wurde wegen Alkohol am Steuer und Verletzung eines Polizisten festgenommen.

Wie aus Medienberichten bekannt wurde, soll sich Stephan nach Feierlichkeiten rund um das Rote Haus in Berlin betrunken ans Steuer begeben haben und von Beamten aufgegriffen worden sein. Bei der Festnahme soll es zum Teil heftigen Wiederstand seitens Stephans gegeben haben, der bei dem Gerangel einen Polizisten verletzt haben soll.

Aus der Verhaftung zog Grünen-Chefin Renate Künast sofort Konsequenzen und entband den Geschäftsführer von seinen Aufgaben. Eine Vertreterin der Partei machte allerdings auch der Tragik des Vorfalls Luft: „Das ist wirklich tragisch, was da mit André Stephan passiert ist. Wir als Partei haben da sicherlich eine Mitschuld, denn der Mann hat 23 Stunden am Tag für uns gearbeitet, ohne Pausen, total engagiert.“

Post to Twitter