AIG bald wieder eigener Herr im Hause

Der einst weltgrösste Versicherer AIG hat einen weiteren Schritt zurück zur Unabhängigkeit von der US-Regierung getan.
Die American International Group und ihre Eigentumsversicherungssparte Chartis sicherten sich Bankenkredite in Höhe von 4,3 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Montag bekanntgab. Diese würden in Teilen das Darlehen der New Yorker Notenbank ersetzen. «Wir sind so nah an der Vollendung unseres Rekapitalisierungsplans, dass wir die Ziellinie schon sehen können», sagte AIG-Chef Robert Benmosche. Die Wall Street wertete diese Neuigkeiten sehr positiv. AIG-Aktien stiegen bis zum Handelsschluss am Montag um 9,3 Prozent und erreichten damit den höchsten Stand in den vergangenen zwei Jahren.

Post to Twitter