Asbona Fonds bzw. gatus 427 GmbH

Einige User haben uns nach dem genannten Unternehmen gefragt, was wir von dem Fonds halten und ob wir das Unternehmen kennen. Nein, wir kennen das Unternehmen nicht, nur dem Namen nach.

Recherchen im Unternehmensregister haben ergeben, dass die Gesellschaft vor ihrem heutigen Namen den Namen gatus 427 trug der dann in ASBONA Investitions- &Beteiligungs GmbH umfirmiert wurde. Die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz weist nur das Gründungskapital in Höhe von 25.000 Euro aus. Es scheinen die ersten Fondsaktivitäten des Unternehmens zu sein, dem Prospekt folgend investiert man die eingesammelten Gelder in die unterschiedlichsten Produkte. Ob dem so ist, wissen wir nicht, es liegen uns keine Nachweise dazu vor. Jeder Kunde sollte jedoch wissen: es handelt sich um “privat Equity”, heißt der Totalverlust ihre Anlage ist als letzte anzunehmende Konsequenz möglich, daran bitte immer denken.

Das betrifft aber alle Produkte des “grauen Kapitalmarktes”. Was wir so gehört haben, ist aber, dass die geplanten Ausschüttungen nicht ausbezahlt werden, sondern nur dem Anlegerkonto “virtuell” gutgeschrieben werden. Ist dem so, würden wir das als Nachteil für den Anleger sehen, denn sie wissen ja nicht, ob das Geld dann wirklich da ist. Bekommen sie das Geld ausbezahlt – prima.

Post to Twitter