Benzinpreise sinken nach der IEA-Intervention

Sinkender Rohölpreis erreicht endlich die deutschen Tankstellen.

Autofahrer müssen jetzt drei Cent weniger als noch vergangene Woche zahlen. Nach Angaben des ADAC wird für einen Liter Super E10 derzeit durchschnittlich 1,502 Euro verlangt. Für den Diesel-Preis ging es ebenfalls nach unten, ein Liter kostet meist um 1,384 Euro und damit 4,4 Cent weniger als noch vor einer Woche.

Wegen dem Lybien-Konflikt hatte die International Energieagentur (IEA) letzten Donnerstag die Freigabe von Ölreserven angekündigt. Deutschland ließ dabei insgesamt 4,2 Millionen Barrel Öl aus Reserven auf den Markt fließen. Im Anschluss waren die Rohölpreise schlagartig gefallen und die Autofahrerclubs drängten auf Preissenkungen an den Tankstellen.

Trotz des derzeitigen Sparvergnügens müssen Autofahrer aber damit rechnen, dass mit Beginn der Sommerreisezeit die Spritpreise wieder steigen werden.

Post to Twitter