BRAIN und Autodisplay Biotech kooperieren

Gemeinsame Entwicklung von innovativen Screening-Systemen auf Basis zellulär exponierter humaner Proteinsysteme

BRAIN und Autodisplay Biotech kooperieren
BRAIN AG

(ddp direct)Zwingenberg und Düsseldorf, 06.12.2011: Das Biotechnologie-Unternehmen BRAIN AG und die Autodisplay Biotech GmbH geben eine Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung von innovativen zellulären Screening Systemen bekannt. Ziel der strategischen Kooperation ist es dabei, die Vorzüge der Exposition von kosmetisch relevanten, humanen Zielmolekülen an der Oberfläche von im Screening einzusetzenden Zellen für die Suche nach neuen Kosmetik-Wirkstoffen zu nutzen.

Mit Autodisplay Biotech kooperiert BRAIN mit einem Technologieführer auf dem Gebiet der bakteriellen Oberflächenexpression, welcher die bei BRAIN vorgehaltenen Screening-Systeme perfekt ergänzt und so die Technologieplattform strategisch ausweitet.

Für BRAIN ist die heute bekannt gegebene Zusammenarbeit ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Unternehmensstrategie, das Kooperationsgeschäft mit Technologieunternehmen innerhalb der Forschung und Entwicklung von neuartigen Kosmetik-Wirkstoffen zu intensivieren.

Für Autodisplay Biotech beinhaltet die Kooperation mit der BRAIN eine konsequente Weiterentwicklung ihrer Technologie. Der Einsatz der Oberflächenexpression und ihre direkte Anwendung bietet in dem Projekt eine maßgeschneiderte Lösung für die Identifizierung bioaktiver Substanzen.

Die Kooperation mit BRAIN ist für die Autodisplay Biotech ein weiterer Beleg dafür, dass wir in der Vergangenheit mit unserer Technologie ein valides, industriell relevantes Screening System aufbauen konnten, welches insbesondere für schwer zugänglichen Targets neue Möglichkeiten bietet. Unter Verwendung der BRAIN-internen Ressourcen aus bioaktiven Wirkstoffen sowie Naturstoffen können nun schnell neue Wirkkomponenten und Wirkprinzipien gefunden, beziehungsweise aufgeklärt werden, erklärt Dr. Ruth Maas, CEO der Autodisplay Biotech.

Wir sehen in der strategischen Kooperation ein immenses Synergiepotential, welches insbesondere solche humane Zielmoleküle einem intensiven Screening nach bioaktiven Wirkstoffen zugänglich machen wird, die mit herkömmlichen Technologien nicht zugänglich wären", führt Dr. Jürgen Eck, Forschungsvorstand der BRAIN AG, aus. Gerade weil das Screening nach neuen Wirkprinzipien eine bei BRAIN über viele Jahre entwickelte Paradedisziplin der Weißen Biotechnologie mit immensem Wachstumspotential ist, freuen wir uns darauf, die Synergien der beiden Unternehmen intensiv zu nutzen und gemeinsam auszubauen.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pxbhj3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/brain-und-autodisplay-biotech-kooperieren-39616

=== Automatisiertes Screening bei BRAIN (Bild) ===

Automatisierte Screening Anlagen bei BRAIN: Unter Verwendung von zellulär basierten Tests werden Hochdurchsatz-programme zur Identifizierung von neuen Cosmeceuticals durchgeführt.

Shortlink:
http://shortpr.com/bbppwf

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/automatisiertes-screening-bei-brain

Die BRAIN AG gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen weißen Biotechnologie. Im Rahmen von strategischen Kooperationen identifiziert und entwickelt die BRAIN AG für Industrieunternehmen in der Chemie-, Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelbranche innovative Produkte und Lösungen auf Basis der in der Natur vorhandenen aber bislang unerschlossenen biologischen Lösungen. Die aktiven Produktkomponenten ermittelt die BRAIN AG im unternehmenseigenen BioArchive, das zu den umfangreichsten Archiven seiner Art gehört. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1993 ist die BRAIN AG über 70 strategische Kooperationen mit nahezu allen relevanten Akteuren der chemischen Industrie eingegangen. Zu den Kooperationspartnern zählen unter anderem BASF, Bayer Schering, Clariant, DSM, Evonik Degussa, Henkel, Nutrinova, RWE, Sandoz, Südzucker und Symrise. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 99 hoch qualifizierte Mitarbeiter.

Für seine wegweisenden Aktivitäten zur nachhaltigen Biologisierung der Chemieindustrie unter Verwendung des Werkzeugkastens der Natur für industrielle Prozesse wurde die BRAIN AG mit ihrem Vorstandsvorsitzenden, Dr. Holger Zinke, 2008 mit dem Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ausgezeichnet. Weiterhin ist Dr. Zinke sowohl Mitglied des Hochschulrates der Hochschule Mannheim als auch der Technischen Universität Darmstadt.

Kontakt:
BRAIN AG
Martin Langer
Darmstädter Str. 34-36
64673 Zwingenberg
ml@brain-biotech.de
+49-6251-9331-16
http://shortpr.com/pxbhj3

Post to Twitter