Commerzbank: Da sind wir aber gespannt

Mit der Platzierung von bis zu 118 Millionen Aktien bei institutionellen Investoren will sich die in der Finanzkrise fast zusammengebrochene Commerzbank frisches Geld ins Haus holen und damit die Qualität ihres Eigenkapitals verbessern.
Der Staat soll mit mehr als einem Viertel an der zweitgrößten Bank Deutschlands beteiligt bleiben, so die Bank am Donnerstag. Die bis zu 118 Millionen neuen Aktien sollen Hybridkapital der Commerzbank ersetzen, das nach den neuen Basel-III-Kapitalregeln künftig nicht mehr als hartes Kernkapital gilt.

Post to Twitter