Debi Select Gruppe

Wie Ihnen allen bekannt ist, haben wir uns in den letzten Wochen hier auf unserer Plattform ausgiebig, aber dennoch zurückhaltend mit dem genannten Thema beschäftigt. Das hat seinen Grund, da unsere bisherigen Recherchen zum Teil ein anderes Bild ergeben wie hier (bei Kommentaren) und auch in anderen Foren.Unser Vorteil mag darin liegen, dass wir nicht versuchen, für einen Anwalt Mandate zu bekommen, oder uns auf eine Seite stellen, ohne es hinterfragt zu haben. Nicht verstehen können wir Menschen, egal zu welchem Thema, die Gerüchte oder Spekulationen in die Welt setzen, nur um etwas gesagt zu haben. Solche Dinge sind immer eine absolute Gratwanderung.

Unsere bisherigen Gespräche haben zumindest für uns keinerlei Anhaltspunkte für irgendein strafrechtliches Verhalten zum Beispiel von Herrn Geltinger erkennen lassen. Ob er sich in irgendeiner Form zu “gutgläubig” verhalten hat, wird man sehen.

Im Vordergrund müssen jetzt die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft stehen. Wir alle dürfen sicherlich großes und berechtigtes Vertrauen in die Justiz unseres Landes haben. Deutschland ist keine Bananenrepublik, zumindest bei der Justiz nicht – in der Politik könnte man darüber sicherlich streiten – also warten wir das ab. Wir haben mit Herrn Geltinger ein persönliches Gespräch auf seine Einladung hin geführt. Wir hatten den persönlichen Eindruck, “das ist einer, der klärt auf und handelt für die Anleger”. Auch seine Reputation für die nächsten Jahre ist sicherlich davon abhängig. Deshalb sollte im Fokus liegen, den Schaden für die Anleger so gering wie möglich zu halten (wenn dann ein tatsächlicher Schaden eintreten sollte). Das sollte das Hauptinteresse sein.

Wir haben leider bei anderen Verfahren erlebt, dass wenn sich erstmal ein Insolvenzverwalter um eine Sache kümmert, das Geld auf merkwürdige Weise oft für Kosten draufgeht. Davon hat keiner was. In diesem Sinne ist einer unserer Wünsche für 2011, dass hier sachlich aufgeklärt wird und kein Schaden zurückbleibt.

Post to Twitter