DSDS Autogrammstunde endet im Chaos

Sie wollten nur ein Autogramm von den Stars der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“), doch dann wurden etwa 60 Kinder und Jugendliche in einer Massenpanik verletzt.

Bei der Autogrammstunde in einem Einkaufszentrum in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) war gestern der Andrang auf die sechs verbliebenen Kandidaten der aktuellen „DSDS“-Staffel so groß, dass Panik ausbrach. 14 von den jungen Fans mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Post to Twitter