Elfenbeinküste:kehrt jetzt Ruhe ein

Der frühere Präsident der Elfenbeinküste, Laurent Gbagbo, scheint die Niederlage gegen seinen Kontrahenten Alassane Ouattara akzeptiert zu haben.

Nach einem Treffen mit Gbagbo in der nordivorischen Stadt Korhogo sagte der südafrikanische Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu gestern Abend, der Ex-Staatschef habe den Wunsch geäußert, dass die Elfenbeinküste „zu einer normalen Lage“ zurückkehre und „die Wunden des Landes“ verbunden würden.

Post to Twitter